Wann behandeln?

Die Symptome für körperliche Problematiken des Pferdes sind vielfältig und können sich verschieden äußern. Nachstehend finden Sie einen Überblick für die Anwendungsbereiche (Indikationen) der Osteopathie und Physiotherapie.

Indikationen:

  • Schmerzen
  • Wehren gegen die Reiterhilfen, schlechtes Stellen/Biegen, mangelnde Losgelassenheit und Anlehnung, kein Rückwärtsrichten
  • Taktfehler
  • Schlechte Körperhaltung
  • Während und nach Ruhephase (z.B. bedingt durch Krankheit)
  • Wiederaufnahme des Trainings
  • Leistungsabfall, fehlender Antrieb
  • Steifheit
  • Hufe nur ungern aufnehmen lassen, z.B. beim Schmied
  • Nach Trauma, Stürzen oder anderen Verletzungen
  • Begleitend zur veterinärmedizinischen Behandlung, z.B. nach Operationen
  • Begleitend bei Zahnproblemen (auch EOTRH)
  • Nach Zahnbehandlungen
  • Auffällige (schiefe) Kopf- Hals- oder Schweifhaltung in Ruhe oder unter der Arbeit
  • Abwehr von Sattel und/oder Trense
  • Rosse-Problematiken
  • Komplikationen beim Abfohlen
  • Wiederkehrende Koliken
  • Verhaltensauffälligkeiten, Aggression
  • unerklärliches Verweigern von Hindernissen
  • prophylaktisch (Erkennen von Störungen im Frühstadium kann Manifestationen meist verhindern)

Der Osteo- und Physiotherapie sind aber auch Grenzen gesetzt. Bei bestimmten Diagnosen muss leider von einer Behandlung abgesehen werden, bzw. die Therapie nach Rücksprache mit dem behandelnden Tierarzt angepasst werden. Es können ggf. angrenzende Körperbereiche behandelt und mobilisiert werden.  

Kontraindikationen:

Tumoren, akute Infektionen, Blutungen, Brüche (Frakturen), verwachsene Kissing spines (Ankylosierung), Arthrose, Trächtigkeit

Arthrose selbst kann nicht geheilt werden, doch die negativen Folgeerscheinungen sind wiederrum behandlungswürdig und können durch die osteo- und physiotherapeutische Anwendung gelindert werden.

 

Investitionen in die Gesundheit des Pferdes zahlen sich aus durch Wohlbefinden, verbesserte Leistungsfähigkeit und geringere Krankheitskosten. Durch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen können Problematiken zumeist im Frühstadium erkannt, behandelt und somit einer Persistenz vorgebeugt werden. 

Pferdeosteopathie Rieke Peters

Sandrehre 15
30926 Seelze
Telefon: 01575 2005085
E-Mail:

Sprechzeiten

Termine nach Vereinbarung